1978 – 1989
Tanzgarden, Rauchschwalben, Fanfarencorps und „fidele Sänger“

GeburtsanzeigeIm April des Jahres 1978 wurde der 1. Sickenhöfer Karnevalverein aus der Taufe gehoben. Die ersten großen Aufgaben des noch jungen Vereins wurden mit dem Karnevalsauftakt im gleichen Jahr sowie mit der ersten großen Gala-Fremden­sitzung 1979 in der Mehr­zweckhalle mit Tanz, Gesang und Büttenreden gemeistert.

Schau- und Gardetanz sowie Jugendpflege spielen seit Gründung eine sehr große Rolle und sind bis heute unverzichtbarer Bestandteil. So wurde gleich zu Beginn die Kleine, Mittlere und

Große Garde gegründet. Die Namensgebung bezog sich dabei auf die Altersgruppen der Mädchen und jungen Frauen. Neben den Veranstaltungen des SKV’78 selbst nahmen bzw. nehmen die Garden auch an zahlreichen Festen und Umzügen im näheren und weiteren Umkreis teil. Sie waren und sind „das Aushängeschild“ unseres Vereins.

 

 

Die Rauchschwalben - Motto Dallas

Von Anfang an dabei waren auch die „Rauchschwalben“, eine Gesangsgruppe, die sich hauptsächlich aus Frauen des Elfer­rats zusammensetzte. Mit ihren Darbietungen trafen sie häufig den Geist der Zeit und sind sicher vielen von uns noch in guter Erinnerung. Zudem gab und gibt es bei den Sitzungen immer ein Männerballett, das nie im Programm fehlen durfte und darf.

 

 

 

 

Die Rauchschwalben - Motto Dallas

 

 

 

Bürgergarde (Fastnachtsumzug in Babenhausen, März 1981

Anfang 1981 wurde der SKV’78 mit Gründung der Bürgergarde um eine Gruppe erweitert. Die Buben waren über viele Jahre hinweg ein fester Bestandteil unseres Sitzungsprogramms.

 

 

 

 

 

 

Bürgergarde (Fastnachtsumzug in Babenhausen, März 1981.). Stehend: Patrick Messenzehl, Matthias Dittrich, Wolfgang Stütz, Gregor Heid, Hr. Schier, Reiner Stütz, Frank Anthes, Franz Weihert, sitzend: Stefan Keim, Michael Schneider, Klaus-Peter Held, Stefan Ries, Lutz Weihert, Fahnenträger: Jürgen Schier und Hansi Weihert

 

 

 

Fanfarencorps

Im Jahre 1982 kam schließlich noch das Fanfarencorps (später Musikzug) hinzu, welcher die Aktivitäten des Vereins 18 Jahre lang musikalisch begleitete.

 

 

 

 

 

 

Fanfarencorps: Teilnahme am Babenhäuser Fastnachtsumzug 03. März 1992
Rochus Drtil,Carlo Held, Stefan Ries, Lutz Weihert Wolfgang Stütz; Hansi Weihert, Michael Kühul, Alfred Ries, Sven Wahl, Horst Schrod, Reiner Stütz
Standartenträger: Manuel Kühn, Ricky Schrod

 

 

Der SKV’78 nahm 1983 mit seinen Gruppen am Hessentag in Lauterbach und drei Jahre später in Herborn teil und hatte damit seine ersten „Fernsehauftritte“.

 

singende Metzgergeselle Franz Weihert

„Ich stemm die Flaschworscht mit oaner Hand“. Mit diesem und vielen anderen Liedern sorgte der singende Metzgergeselle Franz Weihert von 1984 an über zwei Jahrzehnte hinweg für gute Stimmung bei unseren Sitzungen. Ab 1986 fungierte seine Tochter Mareen für mehrere Jahre als Tanzmariechen.

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls 1986 bezog unser Verein sein neues Domizil im Dorfgemeinschaftshaus.

Die zum Beginn des SKV’78 gegründete Gruppe „SKV-Singers“ ging 1987 in den kleinen Chor des Gesangvereins Bruderkette als „fidele Sänger“ über. Mit ihren Vorträgen waren sie lange Zeit ein sehr wertvoller Beitrag für die Sitzung.

Neben der Sitzung und dem Karnevalsauftakt zeichnete der SKV’78 in seinen Anfängen auch für andere Veranstaltungen verant­wortlich wie die Kirchweih, das Spargelfest oder das Waldfest an der Zwitscherklause. Nicht zuletzt wurde die Ver­einsgemeinschaft Sickenhofen bei den Feierlichkeiten zum  1000-jährigen Bestehen unserer Gemeinde 1987 nach besten Kräften unterstützt.

Zum Start der Fastnachtskampangne 1988/1989 beging unser Verein sein erstes närrisches Jubiläum mit einem Gesangs- und Showabend, der von den „Mainzer Hofsängern“ gestaltet wurde.